Kiefergelenkbehandlung

Die Bedeutung von Kiefergelenkstörungen (CMD = Craniomandibuläre Dysfunktion) für den gesamten Organismus wurde in den letzten Jahren zunehmend erkannt und erforscht.

Hauptursache für Kiefergelenkstörungen ist die erhöhte Spannung der Kaumuskulatur. In der Therapie kommen unter-schiedliche Behandlungsformen zur Anwendung: z.B. Manuelle Therapie und Anleitung zum Eigentraining.

Ziele:

  • Schmerzlinderung
  • Spannungsausgleich der Kaumuskulatur
  • Mobilisierung der Gelenkkapsel
  • lokale sowie allgemeine Entspannung

 

Anwendung:

  • Schmerzen an Kiefergelenk und Kaumuskulatur
  • Zahnschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Gesichtsschmerzen
  • Ohrgeräuschen
  • Ohrenschmerzen sowie Schmerzen in sonstigen Körperregionen
OBEN