Bobath Therapie

Die Bobath Therapie wird angewandt bei der Behandlung von Säuglingen und Erwachsenen mit Erkrankungen des Zentralnervensystems.

Das Hauptziel ist die Erhöhung der Selbständigkeit. Manuelle Techniken sowie aktive Maßnahmen dienen dazu, überaktive Muskeln zu hemmen und schwache Muskeln zu kräftigen. Bei der Behandlung von Säuglingen werden zusätzlich die Eltern angeleitet in der Handhabung des Kindes z.B beim Wickeln, An- und Ausziehen, Füttern, Spielen und Tragen.

Bei betroffenen Erwachsenen werden neben den aktiven und passiven Maßnahmen Angehörige in Hilfestellungen angeleitet.

Ziele:

  • Hemmung von unphysiologischen Bewegungsmustern
  • Fördern von ökonomischer rhythmischer Bewegung
  • Verbesserung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Fördern der Feinmotorik
  • Unterstützung von Gleichgewichtsreaktionen
  • Verbesserung der Fortbewegung
  • Schulung der Kommunikationsfähigkeit

 

Anwendungen:

  • nach Schlaganfall
  • Halbseitenlähmung
  • Multiple Sklerose
  • Symmetriestörung

 

OBEN